Netzathleten

[34] Christian Gentner

  • Ja. Find ich auch alles ok. Also ich find da persoenlich nichts schlimm dran, weil ich auf seine Professionalitaet vertraue und glaube, dass er trotzdem alles fuer uns geben wird.
    Er hat ja auch selbst in nem Interview gesagt, dass er auch bei Stuttgart alles gegeben haette, haetten sie ihm frueher mitgeteilt nicht mehr mit ihm zu planen.

  • Na Du kannst nun nicht einen Gentner mit einem Neymar,Dembele,Griezmann vergleichen. Ist ne ganz andere Preistabelle. (...)

    ick seh dit eher ;) anders herum:


    du kannst die neymars, griezmanns und dembelés dieser welt nicht mit einem gentner vergleichen.


    der nämlich ist sich stets bewusst, sterblich zu sein und steht geistig und menschlich auf einem niveau, an welches keiner dieser realitätsvergessenen "weltstars" (mehr) auch nur annähernd heranreichen könnte.


    nicht einmal die summe der reste an ver- und anstand vereint in einer dieser narzistischen diven würde dies bewirken...

    wenn jeder g'scheit wär, da müsst auf der welt bald soviel verstand sein, dass jeder zweite davon ganz blejd werden möcht...


    josef švejk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von uschbert knoten () aus folgendem Grund: korrektur sinngehalt

  • Klar is Söldner einnegativ besetzter Begrif im Sinne von "abkassieren und verduften, wenn es nix mehr zu kassieren gibt bzw. bei Abstieg oder verpassten Zielen" aber der Ton macht doch ooch hier die Musik, hab bei zweiblaueinrot nix übles rausgelesen, nurdiesachlich richtige Einordnung, dass Gentner die Chance nutzt die Union bietet und die ihm der VfB verwehhrt hat (er wäre ja wohl mit abgestiegen).


    Aber wer weiß wie Gentner NACH dem Jahr in Köpenick denkt. :opi:


    Für mich ist Söldner keine üble Beleidigung sondern 90% aller Fußballer sind das, bis in die untersten Ligen (wer heute 3 Jahre bei einem Verein bleibt ist doch schon Stubenältester) da wird doch sicher nicht immer gezwungenermaßen gewechselt.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • ich gönne dem christian gentner die perspektive beim VfB nicht nur von herzen, ich freue mich auch aus ganz unionisch-"egoistischen" gründen sehr darüber:


    denn wenn er den kopf frei hat, was sein absehbares karriereende als profi angeht, dann kann er ja nur um so befreiter seine schwere aufgabe als steinalter^^ fels in der brandung bei uns angehn!


    wer (hier) wüsste nicht, dass es sich ohne nagende zukunftssorgen mit sich zu schleppen umso befreiter und glücklicher leben und arbeiten lässt?


    wenn dann die arbeit auch noch ein hochbezahltes hobby ist...:):):)


    insofern erwarte auch ich, dass christian hier richtig gas gibt:!:und seine möglichkeiten voll ausschöpft.

    wenn jeder g'scheit wär, da müsst auf der welt bald soviel verstand sein, dass jeder zweite davon ganz blejd werden möcht...


    josef švejk

  • Haben denn hier schon zu viele vergessen, was ein Gebhardt, ein Heinrich für uns bereit waren, ihren garantiert nicht mittellosen Charakter für uns noch mal ins Gefecht zu bringen???

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • Naja, Heinrich ein halbes Jahr....

    Du ahnst es nicht...

    Ich weiß davon!


    Viele der damals erkennbaren Wenigen, kamen seinetwegen, wenn er auch "nur" 15 Spiele und 3 Tore in der Ober- Liga erzielte...

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • Reklame:
  • Auch wenn ich verstehe warum, find ich das dennoch ein bisschen unfair, bunki . :(

    Ich habe extra keinen Namen genannt und es gibt sicher noch mehr, die im ersten Moment so gedacht habe. Nimm dich einfach als stellvertretend auch für andere. Also nicht persönlich.



    Ich fand die Bemerkung von Hitzl einfach unbedacht. Er hat nicht über den Stuttgarter Horizont hinausgedacht. Ich wollte nicht, dass Gentner hier ohne echten Start schon womöglich zu kritisch gesehen wird.

  • Ja. Unüberlegt fand ich das auch.

    Und persönlich nehm ich das auch nich, also keine Angst.

    War nur nicht meine Intention, ihn als Soeldner abzustempeln (in dem Sinne, wie Andere den Begriff anscheinend definieren).

    Mir ist allerdings erst nachdem Benatz das Geld mit ins Spiel gebracht hat aufgefallen, warum andere so allergisch auf den Begriff reagiert haben. Also dieses „abkassieren und verduften“ meine ich. Das war für mich nicht zwangsläufig mit dem Begriff verknüpft und so schätze ich Gentner auch nicht ein. Aber; man lernt nie aus, hm?

  • Tja, der Begriff hat sich gewandelt im Lauf der Zeit. Ursprünglich haben die Träger dieses Namens ja im wahrscheinlich Sinne des Wortes ihre Haut zu Markte getragen im Zweifelsfall mit dem Leben bezahlt.


    Aber ja, ich bei all denen, die das Wort Söldnertum heute negativ besetzt sehen.

  • Reklame: