Netzathleten

FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Union Berlin (Pokal)

  • Das war wohl der souveränste Erstrundenauftritt der letzten Jahre. Jena hielt bis zum Elfer gut mit, aber wirklich gefährlich würde es nicht für Rot Weiß!

    Hedlund gefiel mir ausgezeichnet und mit dem erneut knipsenden Andersson zeichnet sich vorne ein dauerhaftes Schwedenhoch ab. Sehr erfreulich!

    Prömel möchte ich noch hervorheben. Defensiv emsig wie immer, und nach vorn mit dem Sahnepass des Tages auf Simon! Saustark!


    Da mein Herz ja auch für Jena schlägt, war es heute nicht ganz leicht. Aber das muntere Spiel, der faire Charakter der Partie (ein Pokalspiel ohne ne gelbe Karte!?) und die tolle Stimmung auf den Rängen und drum herum machte den Abend sehr gelungen. Union hat hochverdient gewonnen und ich hoffe, dass Jena sich nun erfolgreich dem Kampf um den Klassenerhalt widmet.


    Urs ist voll auf Kurs!!! Das macht echt Laune und die Freude auf das Heimspiel gegen den Tabellenführer vom Millerntor steigt!

  • Das war okay, das war im Grunde ungefährdet, wahrscheinlich der beste Erstrundenauftritt seit langem.

    Andererseits ein zwar engagierter, aber auch limitierter Gegner. Die beiden Gegentore waren schon kein Ruhmesblatt, die Chancenverwertung der zweiten Hälfte auch nicht. Trotzdem konnte man sich das ganz entspannt ansehen, wirkliche Nervosität blieb aus, da kann man nicht meckern. Aber da muss noch mehr kommen, im Zweitligaalltag kann man sich die Nachlässigkeiten, vorn und hinten, so nicht leisten.

    Ein Kopfballtor von Kroos allerdings (gute Besserung!) macht das Spiel bis zu einem gewissen Grade unvergesslich.

    Für die 2. Runde: entweder Chemie Leipzig oder ein Heimspiel. Oder is det zuville verlangt?


    Eisern in die Runde!

  • Lasse ich die ersten drei Plichtspiele mal Revue passieren, empfinde ich eine Übereinstimmung als das Auffälligste und Positivste. Und zwar bemerkte Urs in einem anfänglichen Interview mal, dass es ihm sehr wichtig sei, dass die Mannschaft auch auf negative Spielphasen (welche es immer mal geben kann), bzw. auf Rückschläge in einem Spiel, stabiler und unbeeindruckter reagieren muss. Das tut sie. Ich erkenne einen deutlichen Abgleich zwischen dem, was Urs sagt und der Mentalität, welche die Mannschaft auf den Platz bringt. Und auch wenn das selbstverständlich erst drei Plichtspiele waren und es auch mal Negativergebnisse geben wird, aber diese Feststellung ist mir eine Menge Wert. Wir wirken endlich wieder wie eine homogäne Einheit. Und das schreibe ich Urs in großen Teilen zu.

    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das Gleiche erwarten."


    Terry Venables



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mittelalt-Unioner ()

  • Und um nochmal auf Felix zurück zu kommen, auch wenn ich mich des erneuten "Bashings" bezichtigen lassen müsste. Auch da finde ich Urs seine Vorgehensweise als 100% nachvollziehbar und vielleicht als einzig gangbaren Weg, um Felix doch noch in die richtige Spur zu bringen. Die "Fürsprecher", die er hier teilweise hat, helfen dem Jungen meiner Ansicht nach herzlich wenig in seiner Entwicklung. Und auch heute folgte auf Schatten Licht. Aber es folgte. Und das sehe und quittieren ich als absolut positives Detail. Man könnte ja auch mal auf den Gedanken kommen, auch wenn der natürlich völlig abwegig für Einige erscheint, dass man sich so intensiv mit ihm beschäftigt, weil man in ihm etwas sieht, dass er nicht ausschöpft. Ein Potential, dem er aus den unterschiedlichsten Gründen seit Längerem nicht gerecht wird. Aber ich habe seine Reaktion heute als Positiv gewertet, und fand es wie gesagt wirklich schade, dass er das Spiel nicht fortsetzen konnte. Denn vielleicht schafft Urs mit seiner Überzeugungskraft und mit seinen klaren Vorstellungen doch noch das, woran ich schon nicht mehr glauben wollte. Dies wäre dann ein Punkt, den man mir zurecht vorwerfen könnte. Zu meiner Kritik an Felix, auch in dieser massiven Form, stehe ich jedoch in jedem Punkt, mit absoluter Überzeugung. Weil ich in ihm etwas sehe, dass uns im besten Falle noch richtig vorwärts bringen könnte. Sollte Urs dieses Händchen beweisen, wäre er für mich ein ganz Großer.

    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das Gleiche erwarten."


    Terry Venables



  • Reklame:
  • Rein von der Analyse alles richtig , aber ich vergebe (mit einem Augenzwinkern ) trotzdem 0 von 10 Punkten. Bist mir bestimmt nicht böse … Einfach geil , dass Union in Jena gewonnen hat, schade - 2 Gegentore (dachte Urs macht hinten dicht (er) . Trotzdem - souverän gegen Jena gewonnen - Klasse - Applaus und Ende. Dresden war von der taktischen Ausrichtung gegen ….. besser organisiert, leider verloren. :)

  • So...auch wieder rein...geiler Erstrundenkick mit allem Pi Pa Po. Hat gut Spaß gemacht.

    Anfahrt zum Gästeparkplatz gut ausgeschildert...nur auf hilfsbereite und freundliche Cops gestoßen ( die 2 Wasserwerfer hätte man sich sparen können ). Ordner soweit auch alle entspannt. Der Ground einfach der Hammer ( Lage in dem Kessel...die Blöcke nebeneinander ) - schön oldschool....Klos und Catering im Gästebereich ( naja...schweig ich mal zu aber man war zumindest bemüht ).

    Glaube supporttechnisch waren wir ganz solide aber in meinen Augen geht der "Sieg" an die Jenaer. Sehr fetzige Pyro-Party und n 90min Rave - das sah nach reichlich Spass nebenan aus.

    Geiler Ausflug mit einer soliden Portion von allem was mich beim Fußball erleben abholt. On Top 4 Tore von den Guten und ein insgesamt überzeugender Auftritt aus sportlicher Sicht. Das AKS in Runde 2 würde wahrscheinlich ähnlich fetzig werden ;)

  • Unter Urs Fischer steht erkennbar und sichtbar eine Mannschaft auf dem Platz. Der Trainer ist nie arrogant und immer präsent und realistisch, vor, während und nach den Matches. In jedem der drei Pflichtspiele habe ich einen auf den Gegner zugeschnittenen und passenden Plan gesehen....

    Heute z.B. das Überspielen des Jenaer Pressings in der Anfangsphase, die vielen eckballartigen Einwuerfe (Lenz mehrfach, einmal auch Trimmel), die vielen Flanken (Trimmel).

    Die Einwürfe zeigen, dass an vielen kleinen und grossen Details geschraubt wird (Kapitänswahl, die Rolle der einzelnen Spieler im Team, die Mentalität der Mannschaft).

    Auch von den Gegentoren hat man sich nicht beirren lassen.

    Die Spieler helfen sich uneigennützig gegenseitig und spielen zusammen. Ich finde die Wechsel bislang immer stimmig, auch die Aufstellungen (auch heute mit guten Anpassungen).


    Ein paar Details: Gogia leitete nicht nur den Elfer, sondern beide Flanken Trimmels vor den ersten beiden Toren vor. Mutigere Pässe (Prömel vor den 4-2! Hartel, Anderson nicht nur mit dem Tor, sondern mit mehreren guten Vorlagen und viel Spielverständnis), Hedlund heute mal auf links. Fischer fördert sehr clever die Spielintelligenz seiner Flügelspieler, indem er sie immer wieder spielübergreifend die Seiten wechseln lässt. Die neuen Stammspieler Gikiewicz, Schmiedebach und Anderson agieren, als spielten sie schon länger bei uns und ziehen auch das Niveau ihrer Mitspieler mit nach oben. Man hat auch das Gefühl, dass mit den ersten kleinen Erfolgen der Spass zurückkehrt.


    Diese Mannschaft will etwas und Fischer scheint ihnen tatsächlich gut erklären zu können, welche Art Fussball er sehen will.

    Die Anfangserfolge sind dabei natürlich sehr hilfreich, diesen Prozess weiter zu befördern und Fischers Standing in der Mannschaft noch weiter zu stärken. Da scheint wirklich etwas zusammenzuwachsen zwischen Trainerteam, Mannschaft und sportlicher Leitung, das uns auf mittlere Sicht noch viel Freude bereiten dürfte.

    Der Noch-Tabellenführer kann kommen.



    "The ability to change your mind is a superpower"


    The rate at which your learn and progress in the world depends on how willing you are to weigh the merit of new ideas , even if you don't instinctively like them". Ray Dalio

  • erstmal natürlich freude über den insgesamt dann doch souveränen sieg im paradies. abgesehen von den zwei defensivfehlern auf unserer linken abwehrseite in hälfte eins, hatte ich nicht viel zu kritisieren. ja gut, unsere chancenverwertung.....

    aber ansonsten gefiel mir dies für ein solches, sicher nicht einfaches, pokalspiel bei einer gut motivierten heimelf aus jena schon recht gut. klar, luft nach oben ist immer ne menge da. aber solche spiele muss man erstmal so "runterspulen" und dann noch so viele tore schiessen. tolle sache das.

    auch einen fetten respekt an jena für die choreo der haupttribüne und des fanblocks. das hatte was, das war richtig gut :daumen:

    für jemand, der im gästeblock steht, ist es aber schon irgendwie schade, dass er kaum ne chamce hat, den heimfanblock wirklich sehen zu können. gewöhnungsbedürftig und aus meiner sicht nicht ganz optimal.

    insgesamt ein schöner ausflug nach jena (wenn der staustress bei der hinfahrt nicht gewesen wäre....). gerne wieder mal.

  • Eisern alle zusammen,


    Nachdem uns unsere Fußballgöttet einen wunderbaren Sieg beschert haben, dürfte jeder von euch euphorisch genug sein um mit voller Motovation die aktuelle Spieltagsumfrage auszufüllen.


    Die Spieltagsumfrage für das Auswärtsspiel in Köln ist zudem auch noch offen und darf gern zusätzlich von denjenigen ausgefüllt werden, denen das bis jetzt durch die Lappen gegangen ist.


    In diesem Sinne

    Eisern & Gute Nacht


    https://www.fc-union-berlin.de…mfrage-zum-letzten-spiel/

  • Reklame: