Netzathleten

Bundesliga Home Challenge

  • ich habe so etwas auf der Funkausstellung gesehen. Ich bin für Wichtiger und interessantere Dinge weiter gegangen.

    Kann mir irgend jemand erklären wie das den Stadionbesuch aufwiegt ?

    Ich habe lediglich die Fakten aufgezeigt, die - wie ich hier sehe - nicht verstanden werden.
    Es ging nie um eine Wertigkeit aber wenn mir jemand mit der Kausalkette kommt hoher Umsatz = Kommerz, dann sollte man als Anhänger von einem Bundesligisten relativ ruhig sein.
    Auch wenn es viele nicht hören wollen: Union trägt mit dem Zeitpunkt seines Aufstieges einen gewissen Anteil zur Umsatzsteigerung bei der DFL bei.

  • Damit ist das Problem vollständig beschrieben, welches ich mit diesem Zeug habe:

    Reine Kommerzkacke.

    Laut deiner Logik betreiben dann Personen, die sich Trikots von unseren Spielern holen auch Kommerzkacke?
    Ah verdammt der Deal mit Adidas dürfte dann auch Kommerzkacke sein.

    Das ist erforderliche und unvermeidbare "Kommerzkacke", damit unsere Spieler nicht nackig auf dem Platz rumrennen und für unseren Verein noch was für den Etat bleibt... Wer ein Trikot von unseren Spielern haben möchte, tut das nicht wegen der Marke, sondern wegen seines Unionlieblings....

    e-sports ist aber verzichtbare "Kommerzkacke", hat mit Fussball nichts zu tun... und passt nicht zum analogen 1.FC Union Berlin!!

    Hoffe ich zumindest...:/

  • e-sports ist aber verzichtbare "Kommerzkacke", hat mit Fussball nichts zu tun... und passt nicht zum analogen 1.FC Union Berlin!!

    Hoffe ich zumindest...

    e-Sports hat sicher seine Daseinsberechtigung. Wer sowas betreiben will, soll das ruhig tun und wenn sich mehrere zu einer Meisterschaftsrunde zusammenfinden, ist das völlig in Ordnung.

    Wenn ich da aber sehe, daß sowas kommerziell betrieben wird in eins-fix-drei ein Milliardenumsatz generiert wird, frage ich mich nach dem Sinn desselben. Und da komme ich nur zu diesem einen Ergebnis:

    Es sollen möglichst viele meist junge Menschen dazu verleitet werden, zum einen diese Spiele regelmäßig zu kaufen - der Werbeeffekt - und andererseits ihre Zeit übermäßig eben damit zu verplempern, in der meist irrigen Annahme, auch sie könnten davon leben. Wohin das führen kann, soll sich jeder selbst ausmalen.

    Wer mal ein paar Stunden in der Woche zockt - meine Güte, hab ich doch auch gemacht. Durch die Überbewertung wird diese Sache aber zur Gefahr und da sähe ich es lieber, wenn mein Verein da weiterhin drauf verzichten könnte.


    Klar sind wir im höherklassigen Fußball den Regeln des Kommerz unterworfen. Das war selbst in der 4. Liga nicht anders. Es ist aber immer die Frage, wie weit man das treibt.

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • ick spinn dit Ding in meinem kopp ma weiter.

    Am Anfang war sofort" wer kann watt mit verdienen ? Und wie weit ist der heutige Mensch der Illusion verfangen?"


    Watt hab ick früher für Geld getan und wem nützt son schnullibulli kam danach!


    Nun ja,..........


    E-Sports könnte ein Gewinner nach dem Wirrwarr sein!:/

  • EA haut sich vor Lachen in die Ecke.

    Was ich ja bei der VBL (virtual Bundesliga) gut finde: es ist ein 85er-Modus. Also alles Spieler gleich stark. Nur körperliche Attribute sind anders und somit gibt es hier und da Mal kleine Vorteile (z.B. bei Kopfbällen). Ansonsten kommt es auf den Spieler der davor sitzt an.


    Der beliebteste Modus bei FIFA ist aber der Ultimate-Modus. Und genau dort werden auch die ganz großen Gelder ausgeschüttet. Die ganz großen Gelder werden aber nur dank der ganz Bekloppten eingenommen. Im Ultimate-Modus muss man Spieler-Karten sammeln und kann sich dann ein Team zusammen stellen. Jetzt könnte man anfangen Ultimate solange zu suchten, bis man die besten Karten (Legenden und absolute Star-Spieler) zusammen hat. Das dauert aber länger als dein FIFA die aktuelle Version ist. Ist also für'n Arsch. Du musst Kohle Reinpumpen, wenn du oben mitspielen willst. Und der Großteil ist wirklich so bescheuert und macht das. EA macht die meisten Umsätze über Ultimate Käufe, bei weitem mehr als mit dem Spiel-Verkauf an sich. Der Witz ist: der Faktor Glück spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Stars und Legenden sind für deine Kohle nicht garantiert, du hast nur 'ne ganz kleine Prozentchance welche beim Kauf zu erhalten. Da gibt es tatsächlich Leute, die mehrere Tausend!!! € reinstecken, damit sie das "beste" Team zusammen haben. Profis raten teilweise sogar schon davon ab, das man unnötig Geld rein pumpt. Bei denen zahlt das der Verein/Sponsor.


    Aus den Geldern werden dann die Preisgelder bezahlt. Der Kunde vorher abgeschröpft wo es nur geht, damit die Pros bezahlt werden können. Das ist genau das wo wir uns im Fußball so aufregen. Genau deshalb halte ich den E-Sport für so bedenklich. Und EA macht trotzdem nebenbei noch massig Gewinn.


    Da bleibe ich lieber bei meinem Karriere-Modus. Neue Talente finden und aufbauen ist eh spannender.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Dieser "Digitalkram" wird aber im Laufe der Zeit ein starkes Konkurrenzprodukt zum realen Sport werden.
    Nur um dir mal Zahlen zu nennen:
    nur die 2.Bundesliga Umsatz 2019: 782 Millionen Euro
    "Digitalkram" Umsatz 2019: ~ 1 Milliarde Euro


    Und die Schätzungen gehen davon aus, dass dieser "Digitalkram" bis 2022 dann bei einem Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro landen wird.

    Damit ist das Problem vollständig beschrieben, welches ich mit diesem Zeug habe:

    Reine Kommerzkacke.

    Tarnt sich aber, was ich fast noch schlimmer finde, als Sportabteilung.

    Und mit Sport hat das ja nun wirklich nichts zu tun.

    Für mich läuft diese E-Sports Sache sogar dem eigentlichen Anliegen, nämlich einer gemeinsamen sportlichen Betätigung in einem Verein, regelrecht zuwider.

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär,
    so irrt sich der." (W.Busch)

  • Damit ist das Problem vollständig beschrieben, welches ich mit diesem Zeug habe:

    Reine Kommerzkacke.

    Tarnt sich aber, was ich fast noch schlimmer finde, als Sportabteilung.

    Und mit Sport hat das ja nun wirklich nichts zu tun.

    Für mich läuft diese E-Sports Sache sogar dem eigentlichen Anliegen, nämlich einer gemeinsamen sportlichen Betätigung in einem Verein, regelrecht zuwider.

    Muß man dafür so richtig trainieren? Im Sinne von Laufen, Gewichten u.s.w.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Reklame:
  • Durch die Überbewertung wird diese Sache aber zur Gefahr und da sähe ich es lieber, wenn mein Verein da weiterhin drauf verzichten könnte.

    Nach Aussage vom Präsi wird’s das beim 1. FC Union Berlin nicht geben.

    Die Aussage habe ich auch vor Jahren vernommen. Aber man weiß ja nie was nach Zingler ist. Und die Zeit wird leider eben irgendwann kommen.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Ich halte von diesem Digitalkram überhaupt nichts, wenn das jetzt auch noch offiziell unter der "Aufsicht" der DFL erfolgt... Hat mit Fussball nichts zu tun!!

    Wer das privat spielt, ist mir schnurz, nur offiziell sollte das bei uns nicht Einzug halten... ist auch nur ein weiterer Schritt in Richtung Kommerzialisierung und Eventisierung....

    Aber kann ja jeder so sehen, wie er will....

    Aufsicht + DFL = Kohle machen - Frage beantwortet?
    ich hoffe nur das hier jeder die gleiche Datenleitung hat und nicht einer noch mit Modem unterwegs ist.

  • Ich halte von diesem Digitalkram überhaupt nichts, wenn das jetzt auch noch offiziell unter der "Aufsicht" der DFL erfolgt... Hat mit Fussball nichts zu tun!!

    Wer das privat spielt, ist mir schnurz, nur offiziell sollte das bei uns nicht Einzug halten... ist auch nur ein weiterer Schritt in Richtung Kommerzialisierung und Eventisierung....

    Aber kann ja jeder so sehen, wie er will....

    Aufsicht + DFL = Kohle machen - Frage beantwortet?
    ich hoffe nur das hier jeder die gleiche Datenleitung hat und nicht einer noch mit Modem unterwegs ist.

    Hab 1000 Mbit/s. Mehr geht momentan nicht. Das hau ich aber nicht für so 'nen Schnulli raus. Da Stream ich lieber über jedes verfügbare Gerät im Haus irgendwelche Serien als mir so 'nen Scheiß anzutun. Das Einzige was mich interessiert am WE: welcher unserer Profis zockt für uns und wer ist derjenige aus dem Umfeld des Vereins? Alles andere ist mir Wurst.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Reklame: