Netzathleten

Neuer Sponsor

  • Nein, ich habe keinen anderen Podcast gehört; ich hatte es sinngemäß aus der Erinnerung und nicht wörtlich zitiert. Du hast recht...

  • allet juuut.


    "Der Wahrheit verpflichtet" 8o

  • Wenn es um unsere Werte geht, haette schon vor einiger Zeit ein Aufschrei durch die Reihen der Mitglieder/Fans gehen muessen. Schliesslich waren sowohl unsere Werte als auch die Geschaeftsgebahren des jetzt Hauptsponsors damals schon wie heute. Haette es damals (vor 2 Jahren) einen Aufschrei gegeben, wer weiss ob dieser Sponsor jetz auf unserer Brust sitzen wuerde.

    Das Argument als Hauptsponsor sei man wichtiger, zieht da fuer mich nicht. Damit sagt man dann auch nur "Naja wir verkaufen uns schon, aber nur wenns keiner mitbekommt!".

    es wurde hier schon sehr oft, und für mich durchaus nachvollziehbar, geschrieben, dass einen sponsor von jugendteams hier wohl kaum einer ernsthaft auf dem schirm gehabt hat. dazu ist das interesse daran einfach viel zu gering. das ist normal und geht uns nicht anders als anderen anderen vereinen/fans. von daher, und ob die nun 2 jahre oder länger hier im jugendbereich gewesen sind, sich jetzt hier zu wundern, dass es damals vor zwei jahren keinen aufschrei gab, halte ich für nicht logisch.

    in den fokus kommen dinge wie eben diese erst, wenn es um das große ganze, also um die profis geht. das ist irgendwie doch auch normal. wenige ausnahmen bestätigen die regel natürlich.

  • Hinzu kommt, dass wir als frisch aufgestiegener Neubundesligist jetzt viel mehr im öffentlichen Fokus stehen.


    Es ist schlicht eine neue Situation, in der sich alle Beteiligten und auch unsere verantwortlichen Entscheider in der Vereinsführung erstmal zurechtfinden und ggf. auch neu positionieren müssen - wie auch immer. Der Sprung in die Bundesliga bleibt natürlich auf mehreren Ebenen nicht folgenlos.

  • Wo hast Du denn umgetauscht......?

    Im A&V Karlshorst. Da war 1:10 oder 1:12. Zum Beispiel hab ich das 10er Pack MC 90 Minuten für 25 DM im Shop gekauft und da für 300 Ostmark verkauft.

    Das ging aber nur 1-2 mal die Woche wo er länger auf hatte und mehr als ein 10 er Paket nahm er nicht. Dann gingen aber noch Autoradio und Panasonic Radiorecorder im Kurs 1:10.

  • Wenn es um unsere Werte geht, haette schon vor einiger Zeit ein Aufschrei durch die Reihen der Mitglieder/Fans gehen muessen. Schliesslich waren sowohl unsere Werte als auch die Geschaeftsgebahren des jetzt Hauptsponsors damals schon wie heute. Haette es damals (vor 2 Jahren) einen Aufschrei gegeben, wer weiss ob dieser Sponsor jetz auf unserer Brust sitzen wuerde.

    Das Argument als Hauptsponsor sei man wichtiger, zieht da fuer mich nicht. Damit sagt man dann auch nur "Naja wir verkaufen uns schon, aber nur wenns keiner mitbekommt!".

    es wurde hier schon sehr oft, und für mich durchaus nachvollziehbar, geschrieben, dass einen sponsor von jugendteams hier wohl kaum einer ernsthaft auf dem schirm gehabt hat. dazu ist das interesse daran einfach viel zu gering. das ist normal und geht uns nicht anders als anderen anderen vereinen/fans. von daher, und ob die nun 2 jahre oder länger hier im jugendbereich gewesen sind, sich jetzt hier zu wundern, dass es damals vor zwei jahren keinen aufschrei gab, halte ich für nicht logisch.

    in den fokus kommen dinge wie eben diese erst, wenn es um das große ganze, also um die profis geht. das ist irgendwie doch auch normal. wenige ausnahmen bestätigen die regel natürlich.

    Ja, bin ich ja bei dir und versteh das auch.

    Allerdings halte ich es, so wie jetzt alle auf Unions Werte pochen, einfach nur fuer bloed, wenn der Sponsor schon vorher da war. Und wir ja damit quasi sagen wir haben unsere Werte schon verkauft. Nur habens jetz eben auch andere mitbekommen.


    Was ich nicht verstehe, und das war eigentlich mein Punkt: Wie man sich dann jetzt hinstellen kann und sagen kann, dass man den Verein ja sowas von liebt und lebt, wenn aber, m.m.n., man sich vor einiger Zeit ja anscheinend nicht genug interessiert hat.

    Das war es, worauf ich hinaus wollte.

    Das jetzt durch den Aufstieg Dinge in den Fokus rutschen, die vorher nicht unbedingt so wichtig waren ist klar und auch normal.

    Allerdings kann ich Leute die jetzt ein riesiges Fass aufmachen (und damit meine ich nicht "kritisch beobachten/beurteilen) wenn es vorher, wie gesagt, egal war, obwohl sich an der eigentlichen Situation ja nichtrs geaendert hat.


    Ich verstehe auch die Logik nicht, mit der mir Leute bis jetzt genau gegen diesen Punkt argumentieren.


    "Es ist ja was anderes ob Aermel- oder Hauptsponsor!"

    Ist es das?

    Sehe ich nicht so, und vielleicht is da fuer mich auch der Hund begraben.


    Ich habs vorher schonmal geschrieben und ich sags wieder: Ich bin was sowas angeht eher ein Hardliner und ich weiss auch, dass ich sowas nicht von jedem erwarten kann. In meinen Augen verliert man allerdings seine Glaubwuerdigkeit.


    Das waere fuer mich, als wenn Elon Musk Diesel faehrt.

    Kann ich dann nich ernst nehmen.

    So nach dem Motto "Mach wie ich sage, und nich wie ich tue.".

    Meine Vorbilder haben mir Dinge vorgelebt und tun es das bis heute. Und ich vertrete da halt die Meinung, dass wenn ich immer nur meckere und nichts mache, ist dein Meckern (zu verstehen als "unkonstruktive Kritik") einfach wertlos.

    Weisst du was ich meine?


    Klar, das muss jeder fuer sich selbst entscheiden. Aber genau dafuer braucht er ja auch Informationen aus Quellen denen er vertrauen kann. Deshalb war ich auch ein wenig enttaeuscht von Fiebrig/Textilvergehen, weil ich seine Berichtserstattung immer als ausgewogen bzw alle Seiten beleuchtend wahrgenommen habe, aber er bei diesem Thema (machte zumindest fuer mich den Eindruck) irgendwie gebrandmarkt/voreingenommen war/ist.


    Unter Strich muessen wir uns wohl alle angewoehnen Dinge etwas gelassener zu sehen, denke ich. Mit dem was da auf uns zukommt.


    Aber ich bin schon froh wo sich diese Diskussion nach den letzen, hitzigen Tagen hin entwickelt. :schal:

  • Kurzer Einwurf von mir, meine Werte und die etlicher Unioner die ich privat gut kenne wurden nicht verletzt.

    Aus diesem Grund möchte ich einige User hier bitten nicht immer von uns zu schreiben, in meinem Namen schreibt ihr nicht.


    P.S. Textilvergehen geht mir schon seit Jahren auf den Sack, Klugscheißer!


  • Kannste mal ein paar Beispiele bringen, eins reicht eigentlich auch wo du dich vereinahmt fühlst, also wo "uns" geschrieben wurde und du damit inbegriffen wärst. Da du schreibst "einige User" und " immer sollte es ja ein leichtes sein.

    Ansonsten ist es ein Vorwurf von dir das hier einige im Namen aller schreiben was ich nicht glaube, von keiner Seite.


    Eiserne Grüße

    In Erinnerung an die im WKll gefallenen Spieler vom FC Viktoria Schneidemühl u.a. mein Großvater Paul Dumke

  • Reklame:
  • S.Fiebrig (textilvergehen) im Radioeins

    Er nicht schlecht, die Moderatorin hat ihrem Gesprächspartner wohl nicht zugehört. :/:S

    Sehe ich auch so. Ihm aufgrund dieses Interviews Vorwürfe zu machen geht zu weit. Im Grunde ausgewogen.


    Völlig daneben allerdings die Moderatorin, die um jeden Preis irgendeine Krawallschlagzeile drauf kleben will und ohrenscheinlich auch gar nicht zuhört, was der Interviewte zu sagen hat. Die hatte alle ihre Fragen/Statements schon aufgeschrieben, bevor sie Fiebrig angerufen hat und dann stupide abgelesen.


    Nicht so gut fand ich CA im ersten Interview, vor allem in der ersten Hälfte. Da ist er mir zu defensiv und lässt die schwachsinnigsten Argumente des Moderators (z.B. Blackrock ist beteiligt; so ein Argument bringt wirklich nur, wer gar keine Ahnung von Wirtschaft hat) unkommentiert. Auf so einen Unsinn kann man auch mal klares Kontra geben und den eigenen Sponsor verteidigen. Zweite Hälfte dann besser. Musste sich vielleicht erst "warmquatschen".

  • In der Presse wird die unzufriedene Haltung „der“ Unionfans ziemlich einseitig suggeriert. Aber liebe Zeitungsschreiberlinge, so einseitig negativ belastet ist die Meinung innerhalb der Union-Fanszene jedoch gar nicht. Das konnte ich zumindest den persönlichen Gesprächen entnehmen, die ich außerhalb des Universums Unionforum/Textilvergehen geführt habe. Es waren geteilte Meinungen, aber es gibt durchaus auch Unioner, die sich mit unserem neuer Hauptsponsor Aroundtown arrangieren können.

  • Ich glaub, das wissen die meisten selber. Aber Schlagzeilen wie "Eine Entscheidung trifft auf geteilte Meinungen " oder "Mieten sind ein heißes Thema" sind halt zu wenig reißerisch.


    Wie gesagt: Gehört zu dem Lernprozess, der mit dem Aufstieg absehbar auf uns zukommt. Fußball ist Teil der Unterhaltungsindustrie und zu dieser gehören Skandalisierung alltäglicher Dinge sowie abwechselnd Hochjubeln-Shitstormen schlichtweg dazu.


    Wer sich nicht aussaugen lassen will darf eben auch nicht zu jeder Homestory "ja" sagen.

  • :schal:

    es wurde hier schon sehr oft, und für mich durchaus nachvollziehbar, geschrieben, dass einen sponsor von jugendteams hier wohl kaum einer ernsthaft auf dem schirm gehabt hat. dazu ist das interesse daran einfach viel zu gering. das ist normal und geht uns nicht anders als anderen anderen vereinen/fans. von daher, und ob die nun 2 jahre oder länger hier im jugendbereich gewesen sind, sich jetzt hier zu wundern, dass es damals vor zwei jahren keinen aufschrei gab, halte ich für nicht logisch.

    in den fokus kommen dinge wie eben diese erst, wenn es um das große ganze, also um die profis geht. das ist irgendwie doch auch normal. wenige ausnahmen bestätigen die regel natürlich.


    Was ich nicht verstehe, und das war eigentlich mein Punkt: Wie man sich dann jetzt hinstellen kann und sagen kann, dass man den Verein ja sowas von liebt und lebt, wenn aber, m.m.n., man sich vor einiger Zeit ja anscheinend nicht genug interessiert hat.

    Das war es, worauf ich hinaus wollte.

    Du hast natürlich recht allerdings wenn ich jetzt mal den durchschnittlichen Unioner bitte alle 350 Sponsoren ausm Stehgreif aufzuzählen wird da außer vielleicht noch Eberswalder und Berliner och nicht mehr bei rumkommen. Es mag dir nicht gefallen aber Realität ist doch nunmal dass das Hauptaugenmerk auf denjenigen Sponsor liegt der auf der Brust steht. Und das gilt nach außen wie nach innen. Oder verlangst du wirlich das man als Unioner alle 349 anderen Sponsoren kennen muss sonst interessiert man sich nicht?


    Und anzumerken wäre noch dass der Hauptsponsor auch schon in der Vergangenheit immer im Fokus stand und immer breit diskutiert wurde wie du hier in diesem Threat wenn du ein bischen wühlst auch nachlesen kannst.


    In sofern finde ich Aussagen wie es hat vorher auch keinen interessiert das er schon 2 Jahre dabei ist zwar richtig aber damit setzt bzw. verlangt man einen Standart der hier noch nie geherscht hat.

  • Fassen wir mal kurz zusammen: Kaum jemand weiß etwas genaues, einige bedienen die emotionale Schiene. Einige wenige befeuern zudem auch noch die Medien.

    Und in die Öffentlichkeit wird transportiert "die Union-Fans sind dagegen"


    Populismus in Reinkultur ...

    Diese "Medienschiene" haben genau 2 Akteure befeuert.  :sick:<X:cursing:

    "Textilvergehen" und "Stasi-Holm".


    Und beide aus sehr eigenen Interessen. Es kann jeder selbst entscheiden wer dabei mehr wirtschaftliche und wer mehr politische Interessen hatte.


    Beiden war dabei jeder Populismus und jedes schüren von Emotionalität bei den Fans recht um möglichst weit oben in den Medien platziert zu werden.


    Diese ganze Diskussion verdanken wir 2 Akteuren, denen ihre eigenen Interessen wichtiger sind als der Verein.



    Das ist meine Meinung dazu.

  • deine meinung ist wie immer voll interessant.

    aber du darfst sie natürlich äußern - gerne auch ein hundertes mal. denn du bist auf keinen fall ein populist.

    Der Produkt schläft nie. Der Produkt wird nie müde. Der Produkt ist immer vor der Kunde in die Arena.
    Der Produkt schießt die Tore schweißfrei.

  • Nein, das nicht. Aber ich neige dazu, beiden Detailkenntnis abzusprechen und billigend in Kauf genommen zu haben, dass genau diese Reaktion entsteht. Die emotionale Schiene funktioniert bei uns Unionern (auch und gerade nach dem ISP-Deal) begründetermaßen erfolgreich. Ich hätte mir mehr Zurückhaltung und mehr Tiefe (soweit möglich) gewünscht. Wenn ich das nicht kann/will, halte ich meinen Sabbel und entblöße mich nicht vor/für der/die Presse. Ist sone Nummer wie Matze K. vor dem Dortmundspiel damals, mag ich halt nicht!

  • Reklame: