Netzathleten

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Union Berlin

  • das ist (kann) eine gewisse Form von Respekt, oder Anerkennung (sein)...


    werde nie vergessen wie die 1000 Austrianer ihre Schals bei unserer Hymne hoch hielten.


    man muss es ja nich mitmachen,

    aber zumindest wissen, warum es jemand für sich entscheidet, bzw. zumindest einen möglichen Grund selber rausfinden, warum es ein anderer tun könnte, wäre schon schön

  • Hab ich sicherlich und für einige Vereine sogar sehr stark ausgeprägt. Nur beim Spiel zählt ausschließlich Union. Dazu gehört auch die Hymne. Kommt mir nicht im Sinn von Bremen die Hymne zu singen beim Auswärtsspiel.

  • und schon gar nicht dieses ynwa ding. ist das wirklich eine offizielle hymne von mainz? schrecklich!

  • Ich weiß nicht, was alle an diesem langweiligen Schlager finden.:/

    Ansonsten schöner, erfolgreicher Ausflug.

    Unsere Jungs enorm effektiv.

    Das 3:0 war auch etwas zu hoch.

    War also nur fair, den Mainzern noch zwei Tore zu schenken.;)

    Gewonnen ist gewonnen!:schal:

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär,
    so irrt sich der." (W.Busch)

  • Endlich komme ich dazu:


    Über weite Teile hatten wir einen phantastischen Auftritt in Mainz, sehr abgeklärt, auch wenn uns der großartige Gikiewicz ein paarmal den Arsch gerettet hat. Denn trotz unserer guten Leistung - so schwach wie die Tante war Mainz nämlich nicht. Aber dann begann nach einer Stunde der Sinkflug und ich wurde trotz der relativ hohen Führung unruhig und das gipfelte in den letzten 15 Minuten (inkl. Nachspielzeit) in purem Stress, denn ein Unentschieden wäre schon sehr schwer zu ertragen gewesen, wir brauchen jeden einzelnen Punkt, da wären zwei quasi weggeschmissene tragisch, ganz davon abgesehen, ist es ein unmittelbarer Kontrahent...

    Ein Ergebnis lässt sich in der Bundesliga nicht einfach so verwalten, wenn man den Gegner zu sehr kommen lässt und die Bälle nur noch raushaut anstatt weiterzuspielen, dann muss man damit rechnen, dass eine der vielen Hereingaben doch mal ankommt, der Pass in die Schnittstelle funktioniert etc. Es war ein verdienter Sieg mit schönen Toren, Andersson hat endlich seine Kopfballstärke wiedergefunden und wir gewinnen verdient, aber wenn ich alle Chancen zusammenzähle - rettete uns unsere Effektivität und Gikiewicz.

    Aber insgesamt sind wir auf einem guten Weg, es gibt sichtbare Entwicklungen und ich glaube, niemand schaut gerade neidisch nach Paderborn und Baumgarts vermeintlichem Hurrafussball. Läuferisch und kämpferisch sind wir fraglos gut dabei, sollte die spielerische Komponente noch verstärkt werden und Trimmel und Andersson weiter so rumecken - dann haben wir noch mehr Spaß als befürchtet.


    20 Punkte zur Halbserie wären ein Traum - und sie sind machbar, dank unseres beeindruckenden Zwischenspurts mit drei Siegen aus vier Spielen. Es ist erst ein Drittel der Saison um, aber trotzdem werde ich die (Scheiß-)Länderspielpause dazu nutzen, mir ein paar Mal die Tabelle anzusehen, meinem Nachbarn (Werderaner) zuzwinkern und meinen DHL-Boten (Herthaner) süffisant anzulächeln.

    Und vielleicht vergess ich dann auch den widerlichen Stress der Nachspielzeit in Mainz...



    Eisern in die Runde!

  • Reklame:
  • nicht dein Ernst, oder? Gerade der Shuttle Service war vorbildlichst.


    Unser Spiel über 80 Minuten auch, und auch wir haben bis dahin einige Chancen liegen lassen. Daher völlig verdiente 3 Punkte, auch wenn zum Schluss die klare Fischer-Linie ein wenig verloren ging.


    Einziger Nachteil: BMG wird gewarnt sein. Trotzdem gibt es auch da Punktzuwachs für unsere Jungs.

  • Nach dem Spiel:


    FSV Mainz 05: Kein einziger Neuzugang hat bislang überzeugt

    Kein einziger Neuzugang hat die Erwartungen bislang auch nur annähernd erfüllen können. Der anfangs noch gute Toptransfer Jeremiah St. Juste baut in der Innenverteidigung kontinuierlich ab, weitere Millionenmänner wie Mittelfeldspieler Edimilson Fernandes oder Rechtsverteidiger Ronael Pierre-Gabriel wirken nach wie vor wie Fremdkörper, der im Vorjahr für neun Millionen Euro verpflichtete Spanier Aaron Martin trägt seine Lustlosigkeit geradezu vor sich her. Die ebenfalls im zweiten Spieljahr zum Kader gehörenden, für hohe einstellige Millionenbeträge verpflichteten Moussa Niakhaté und Kunde Malong stagnieren in ihrer Entwicklung in Abwesenheit des verletzten Torjägers Jean-Philippe Mateta auf unterdurchschnittlichem Bundesliganiveau.

    Ob dafür zuvorderst der Trainer verantwortlich ist oder aber, ob deren Möglichkeiten denn doch arg begrenzt sind, dürften die nächsten Wochen zeigen. Ebenso, ob es einem Schwarz-Nachfolger gelingt, die unsteten Offensivspieler Jean-Paul Boetius, Karim Onisiwo und Robin Quaison zu stabilisieren. Auch diese Drei gehören zu den Underperformern einer enttäuschenden Fußballmannschaft, in der auch hierarchisch einiges aus den Fugen geraten ist. Dazu passt, dass Kapitän Danny Latza es wiederum nicht in die Startelf schaffte.

    Sandro Schwarz litt augenscheinlich auch darunter, dass einige Akteure sich allzu deutlich weniger mit Mainz 05 identifizieren als er selbst. Zu viel sah am Ende nach Dienst nach Vorschrift aus. Auch die Transferpolitik, die Sportvorstand Schröder vor allem am französischen Spielermarkt ausrichtete, dürfte perspektivisch auf den Prüfstand geraten, zumal die Mainzer über eine sehr gut funktionierende Nachwuchsabteilung verfügen.


    Quelle: Trennung unter großem Leidensdruck


    Meinung zur Trainerentlassung:


    Schade. Der letzte, der was mit Mainz05 zu tun hatte ist nun auch weg. Leider bleiben die echten Probleme weiterhin noch bestehen. Für ihn kann es sogar eine Befreiung sein, wie für Kovac in München. Seit Tuchel weg ist, wobei es auch unter ihm schon langsam Indizien gab, hat sich Mainz05 immer negativer entwickelt. Mit dem Systemwechsel im Verein, damit möchte ich die Fehler der ehemaligen Vorständler keineswegs vergessen, ist unsere Identität weggebrochen. Wenn ich jetzt in der AZ den Namen Labbadia lese, weiß ich in welche Richtung wir uns bewegen. Statt zu unseren Wurzeln hin, wie immer gesagt wird, bewegen wir uns immer mehr davon weg. Es ist mir klar, dass Sandro jetzt als Blitzableiter fungieren und die Schuld tragen darf. Ich verstehe nicht, warum die Menschen über Sandro immer wieder verschont werden, obwohl sie maßgeblich für diese Misere verantwortlich sind.

    Sandro hat sicher auch seine Fehler gemacht, aber seine Bosse machen sich da einen schlanken Fuß.

    Lieber Sandro mach es gut und nimm dir die Zeit mit deiner Familie. Genieß sie und wähle deinen neuen Arbeitgeber sorgfältig aus. Ich wünsche dir wirklich alles alles gute und viel Erfolg, wohin dich dein Weg auch führen mag.


    Quelle: Mainz05 Forum

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

  • 1. Was Du alles befürchtest. Sogar noch mehr Spaß. :D;)


    2. Stressfreie Siege in der Bundesliga sind schon noch ein extrem hoher Anspruch für uns. :nixweiss:


    Und wer will das schon? Diese pure Langeweile völlig ungefährdeter Bundesliga-Siege. Dass ist bekanntlich nicht gut für die Begeisterungsfähigkeit der Fans. Siehe Bayern und ihre Bibliotheksaalsstimmung im eigenen Stadion, wenn sie Pflichtsiege gegen Mannschaften wie bspw. uns einfahren (und das war ja noch nicht mal ungefährdet). :crazy

    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das Gleiche erwarten."


    Terry Venables



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mittelalt-Unioner ()

  • Aber dieser weite Fussmarsch von den Shuttle Bussen is schon extrem.

    Aber dieses Stadion ist schon schnuckelig. Catering ohne lange Schlangen ( Block K ) und wieder mit EC Karte bezahlen dürfen.

    Draussen mit Pfand,drinne ohne Pfand.

    Und Bitburger kann man trinken.

    meine empfehlung für das nächste mal (aber wer weiß, wann wir nach mainz abstieg wieder dort spielen werden ;-) ). parken im unibereich. ca. 10 minuten zum stadion und viele plätze dort vorhanden.

  • Na ist doch knorke, haste ne Aufgabe für die to do List von nächster Saison.8o

    Haben die KE eigentlich schon die Qualität bewertet?:/:grumble:opi:

    ich hoffe nicht nächste Saison, da Mainz dann wohl 2. Liga spielt, dann verzichte ich lieber drauf :D

    Wo du recht hast....:dash

    Mein Fehler.:beer

    Aufstiegstrainer Saison 2018/2019, Urs Fischer:

    “Am Ende bekommst du das, was du verdienst.“

    :hail

  • Reklame: