Netzathleten
  • Was mich an dieser Denke irritiert... implizit wird hier linearer Erfolg eingefordert. Natürlich setzt der Verein es sich zum Ziel, sich sportlich zu verbessern. Aber das ist doch kein Selbstläufer! Darüberhinaus wird es mit zunehmendem Erfolg auch von Jahr zu Jahr schwerer diese nächsthöhere Zielsetzung zu erreichen. Würden wir tatsächliche von Jahr zu Jahr die nächste Stufe des Erfolgs erklimmen, dann würden wir ja innerhalb weniger Jahre zwangsläufig die Champions League gewinnen. So läuft das aber nun mal nicht. Für einige hier MUSS der Verein sich aber scheinbar jedes Jahr verbessern und tut er das nicht, wird alles und jeder hinterfragt und nicht wenige User fordern, dass Köpfe rollen sollen, ohne einen tatsächlichen Einblick in den Arbeitsalltag und die Geschehnisse hinter den Kulissen zu haben - sprich, solche Forderungen werden meist in vollkommener Ahnungslosigkeit auf Grundlage von Tabellenständen formuliert.

    Dabei ist linearer Erfolg im Sport wie eigentlich jeder wissen sollte kaum möglich bzw. planbar. Der Präsident, das Präsidium und weitere Mitarbeiter im Verein können alles dafür tun, die Rahmenbedingungen zu verbessern (und die Rahmenbedingungen haben sich in der Tat von Jahr zu Jahr verbessert) um sportlichen Erfolg wahrscheinlicher(!) zu machen. Eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit heißt aber eben nicht automatisch Erfolg. Im Sport spielen da so unfassbar viele andere Faktoren mit rein, über die auch ein "allmächtiger Präsident" keine Kontrolle und keinen Einfluss hat.

    Abgesehen davon, dass ich mir sicher bin, dass im Verein permanent reflektiert und analysiert wird, weshalb sollte jetzt insbesondere(!) Zingler hinterfragt werden? Weil nach mehr als einem Jahrzehnt des kontinuierlichen Wachstums und der sportlichen Entwicklung dieses Jahr die 1. Mannschaft erstmals leistungsmäßig eine größere Delle erlebt hat?

    Ich persönlich halte das für Unsinn. Solange alle anderen Rahmenbedingungen im Verein passen (und das tun sie meiner Meinung nach), sind für mich eindeutig diejenigen in der Verantwortung, die das operative Geschäft im sportlichen Bereich gestalten. Aber auch das sage ich als außenstehender ohne genauere Einblicke hinter die Kulissen. Sollten hier einige Forumsexperten, bspw. aus Thailand oder Australien, ganz genau wissen, dass Zingler hauptverantwortlich für den sportlichen Abschwung ist, weil er sich in die Gestaltung der Trainingspläne, der taktischen Auf- und Einstellung sowie in das Privatleben der Spieler eingemischt hat, ja dann kann man ihn auch gerne hinterfragen. Aber solange es sich ausschließlich um Ferndiagnosen handelt und ihm abgesehen von einem temporären sportlichen Abschwung nichts zur Last gelegt werden kann, solange halte ich eine Grundsatzdebatte über Zingler tatsächlich für völlig verfehlt. Nichtsdestotrotz bin ich mir sicher, dass sich im Verein insbesondere in den vergangenen Monaten jeder hinterfragt hat und entsprechende Diskussionen geführt wurden (der eingeleitete neuerliche Strukturwandel spricht schon mal dafür).

  • Fischsocke


    Das sportlicher Erfolg nicht linear planbar ist, da gebe ich Dir vollkommen recht. Aber sich an sportlich selbstformulierten Zielen messen lassen, dass muss der Verein schon. Und nun sollte man ehrlichkeitshalber schon dazu sagen, dass wir ja nicht eben mal knapp am Ziel vorbeigeschrammt sind.

    Und wer hier im Forum "Köpfe" (persönlich bin ich jetzt kein Freund von Enthauptungen) fordert oder nicht, sei mal dahingestellt. Besetzt werden Positionen im Verein immer noch vom Verein. Mit Sicherheit nicht von Schnurzelschnarz X, Y, Z hier auf dieser Plattform.

    Das allerdings viele User, die personelle Konsequenzen als notwendige Maßnahme nach dieser völlig vermaledeiten Saison als zwingend nötig angesehen haben, so falsch nicht lagen, zeigen die jetzigen Schritte des Vereins.

  • Fischsocke


    Das sportlicher Erfolg nicht linear planbar ist, da gebe ich Dir vollkommen recht. Aber sich an sportlich selbstformulierten Zielen messen lassen, dass muss der Verein schon. Und nun sollte man ehrlichkeitshalber schon dazu sagen, dass wir ja nicht eben mal knapp am Ziel vorbeigeschrammt sind.

    Und wer hier im Forum "Köpfe" (persönlich bin ich jetzt kein Freund von Enthauptungen) fordert oder nicht, sei mal dahingestellt. Besetzt werden Positionen im Verein immer noch vom Verein. Mit Sicherheit nicht von Schnurzelschnarz X, Y, Z hier auf dieser Plattform.

    Das allerdings viele User, die personelle Konsequenzen als notwendige Maßnahme nach dieser völlig vermaledeiten Saison als zwingend nötig angesehen haben, so falsch nicht lagen, zeigen die jetzigen Schritte des Vereins.

    Wenn Zingler gewollt hätte, hätte er den Stall schon viel früher ausgemistet. Aber er wollte wohl nicht noch mehr Unruhe in den Verein bringen. Am Ende war der Presi, wie wir fast alle froh,die Saison halbwegs ohne Abstieg zu Ende zu bringen.

    Die wissen nicht einmal, daß im Ball Luft ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist.

  • Zahlen zur Saison (Von ran.de und transfermarkt.de)


    Marktwert 20,9 Mio, Platz 3


    Gelbe Karten 52 - Gelb/rot 2 - Rot 2


    Heimbilanz

    7-7-3 - 30:19 - 28 Punkte - Platz 7

    Auswärtsbilanz

    5-4-8 - 24:27 - 19 Punkte - Platz 10


    Torschüsse 170 - Platz 6


    Fouls

    Gefoult worden 480

    Fouls gegen sich 479


    Ecken 169 - Platz 9


    Ballkontakte 53,77% - Platz 2

    Meiste von Trimmel mit 2360 - Platz 3

    Zweikämpfe 51,41% - Platz 2

    Meiste von Pedersen mit 411 - Platz 4


    Abseits gesamt 37


    Jokertore

    Hofschneider 18 Spiele - 40 Wechsel - 3 Tore - Platz 11

    Keller 16 Spiele - 47 Wechsel - 0 Tore - Platz 33


    Tabelle ohne Nachspielzeit

    Platz 7 mit 11-12-11 - 51:45 Tore - 45 Punkte


    Jahrestabelle

    Platz 1 mit 17-7-11 - 58:45 Tore - 58 Punkte

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Der Anfang ist gemacht ich gehe 100% mit den bisherigen Änderungen mit und finde auch bei manchen die sanfte Abänderungen vollkommen perfekt denn das ist und bleibt der 1. FC Union Berlin. Danke Lutz und danke Hofi.

    Nur sind bis jetzt nur die Menschen verändert worden, die die beschlossenen Ergebnisse nach aussen hin komunizieren und präsentieren durften mit allen Konsquenzen gegen sich selber.

    Da fehlt noch eine Menge wenn wir einen kompletten Neutsart machen wollen, denn sonst sind und bleiben ja die Fehler.

    Der neue Trainer sowie das gesamte Team hätte wenig Chancen.......

    Wer Fehler macht der sollte dazu stehen es aufarbeiten und dann aber auch ändern es war genug Zeit zum überlegen.

    In der neuen Saison werden wir dann wieder einen tollen Fußball mit ganz viel Leidenschaft und Herzblut sehen so wie es zu uns passt.

    Eisern Union

  • Was mich ein wenig verwundert bei der Neuausrichtung in der sportlichen Struktur:

    Wie kann ein Geschäftsführer (in unserem Fall Nachwuchs- und Amateurfußball) direkt an das Präsidium berichten, wenn er selber im Präsidium sitzt? Meiner Meinung nach funktioniert so etwas nicht!

    Ich frage mich dies nicht in Bezug auf sportliche Kompetenz, da ich diese nicht einschätzen kann und will!

  • Fischsocke


    Das sportlicher Erfolg nicht linear planbar ist, da gebe ich Dir vollkommen recht. Aber sich an sportlich selbstformulierten Zielen messen lassen, dass muss der Verein schon. Und nun sollte man ehrlichkeitshalber schon dazu sagen, dass wir ja nicht eben mal knapp am Ziel vorbeigeschrammt sind.

    Und wer hier im Forum "Köpfe" (persönlich bin ich jetzt kein Freund von Enthauptungen) fordert oder nicht, sei mal dahingestellt. Besetzt werden Positionen im Verein immer noch vom Verein. Mit Sicherheit nicht von Schnurzelschnarz X, Y, Z hier auf dieser Plattform.

    Das allerdings viele User, die personelle Konsequenzen als notwendige Maßnahme nach dieser völlig vermaledeiten Saison als zwingend nötig angesehen haben, so falsch nicht lagen, zeigen die jetzigen Schritte des Vereins.

    Um genau zu sein, wir sind exakt mit 10 Punkten zu wenig am Ziel vorbei geschrammt.

    Nach der Roten Karte hätte er auf jedenfall umstellen müssen aber ne, lässt weiter schön ruhig 3-5-2 spielen.

  • Komische Statistiken.

    Als ob Ecken, Jokertore oder Abseits irgendwas über die Qualität eines Teams aussagen...

    btw. Ähm, wie genau schafft man es eigentlich in einer Saisontabelle auf Platz 33?

  • Wer bei Erfolge die richtige Entscheidungen unsere Leitung bejubelt, muss auch Kritik und Hinterfragen bei Misserfolge akzeptieren und aushalten, ob linear oder nicht !

    Du Rüpel, du.:crazy:evil:

    Verwechselts Du da nicht 2 User???;)

    UNVEU

    „Vierter zu werden, ist wie vögeln, ohne zu kommen!!!” Das Zitat bleibt bis zum nächsten Aufstieg! MM, übernehmen Sie!
    Torsten Mattuschka - Fußballgott

  • Wer bei Erfolge die richtige Entscheidungen unsere Leitung bejubelt, muss auch Kritik und Hinterfragen bei Misserfolge akzeptieren und aushalten, ob linear oder nicht !

    Du Rüpel, du.:crazy:evil:

    Verwechselts Du da nicht 2 User???;)

    UNVEU

    Eher du. Damit du mir auf den Leim gehst, beachtete ich Groß-/Kleinschreibung und eine andere Kleinigkeit. Finden derselben überlasse ich dir auch....8o

  • Verwechselts Du da nicht 2 User???;)

    UNVEU

    Eher du. Damit du mir auf den Leim gehst, beachtete ich Groß-/Kleinschreibung und eine andere Kleinigkeit. Finden derselben überlasse ich dir auch....8o

    Äh ja, wenn ich jetzt schreiben würde, weissenseer ist ein Idiot, dann gibt es ja gar keine Verständigungsprobleme, denn Du wärst es ja aus mind. 3 Gründen nicht.:P;)

    UNVEU

    „Vierter zu werden, ist wie vögeln, ohne zu kommen!!!” Das Zitat bleibt bis zum nächsten Aufstieg! MM, übernehmen Sie!
    Torsten Mattuschka - Fußballgott

Reklame: