Netzathleten

[33] Lennard Maloney

  • Natürlich könnt ihr wieder alle die Moralkeuke schwingen und es bis zur guter-schlechter-Unioner-Diskussion breittreten wie ihr wollt. Es ändert aber nichts an dieser Meldung unseres Vereins vor gerade mal 8 Monaten:


    https://www.fc-union-berlin.de…-Deutschlands-U19-18704k/

    Diese Pressemitteilung ist natürlich auch eine "große Präsentation"...hab jetzt noch ein Klingeln der Fanfaren im Ohr und das Konfetti im Kragen. :S

  • ich freue mich, wenn einer unserer Jungs in eine Auswahl berufen wird. Macht mich ein klitzekleines bisschen stolz.


    Warum man daraus jetzt zwingend ein Problem konstruieren will, erschliesst sich mir nicht.


    Hab Spaß, lerne was und komme motiviert zurück, Lennard.

    " Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht" (Tante Käthe)

  • behaupte mal: noch vor ein paar Jahren hätten sich so ziemlich Viele von uns einfach für den Jungen gefreut.

    Inzwischen ist dieses Politik Gift allerorten, auch bei uns eingesickert. Nicht hier und da, sondern bei wirklich jeden Thema..


    Lennard ! Alles gute, viel Erfolg und guck mal ob du Damir da triffst... ja ja nich so weitläufig...😉

    Guter Beitrag!

    Habe nur eine kleine Ergänzung: Es ist nicht einfach nur Politik-Gift. Es ist die subtil oder ganz offen zur Schau gestellte Abneigung gegen alles, was im Verdacht steht, als undeutsch zu gelten. Liegt ja nicht nur hier im Forum wieder allgemein im Trend. Dass hinter jeder Story (teilweise sehr junge) Menschen stehen, juckt viele einfach nicht mehr. Und auch hier im Forum werfen etliche ihre guten Manieren über Bord, selbst wenn es um einen Nachwuchsunioner geht, der im Übrigen etwas geschafft haben, das 99,99% in ihren eigenen armseeligen Leben niemals erreichen werden.

    Glückwunsch Lennard!

  • Abneigung gegen alles was undeutsch ist? Gehts vlt. auch eine Nummer kleiner? Es geht bei der Thematik darum, dass man sich in Zukunft eine Welt- oder Europameisterschaft komplett sparen kann, wenn sich die Spieler ihre Nation aussuchen und wechseln können wie auf Clubebene nur weil es sich sportlich mal eben anbietet. Das betrifft doch nicht nur Maloney und Deutschland. Katar Handball ist doch das perfekte Beispiel gewesen wie perfide der Sport benutzt wird. Mir ist es vollkommen egal für welches Land jmd. spielt, aber aus Leistungsgründen die Nation zu „wechseln“ wiederstrebt jeglichem Gedanken einer Weltmeisterschaft, Olympische Spiele etc.

    Dann soll man sich das Ländermessen gleich sparen.

  • Mein Satz? In einem Satz (Haupt-, Nebensatz) sind Subjekt und Prädikat obligatorisch (Satzminimum).


    In meiner Wortgruppe (dem um Subjekt und Prädikat verkürzten Satz "Er ist ganz eindeutig, der Satz!") grenzt das Komma einen Zusatz ab. Der Zusatz kann einem Substantiv oder einem Pronomen voran- oder nachgestellt sein.


    Das Ausrufezeichen verleiht dem Vorangehenden einen besonderen Nachdruck (Duden, D 19).

  • Unter sportlichen Gesichtspunkten aus der Unionperspektive betrachtet:


    Maloney braucht, wie alle aufrückenden Nachwuchsspieler, zwingend Spielpraxis, um im Männerfußball Fuß zu fassen.

    Union verwährt dies nach der von Munack zu verantwortenden Abschaffung von Union II dem eigenen Nachwuchs.


    Spielpraxis in U-Mannschaften ist deshalb auf jeden Fall hilfreich. Wenn eben nicht Deutschland, dann wenigstens in einem anderen Verband.


    Das bringt Maloney weiter und somit auch Union.

    „Regelmäßige Spielzeit ist beim Übergang vom Jugend- in den Männerbereich durch nichts zu ersetzen." Lutz Munack


    Steven Skrzybski: 5 Spielzeiten Union Zwee, 59 Spiele

  • Natürlich könnt ihr wieder alle die Moralkeuke schwingen und es bis zur guter-schlechter-Unioner-Diskussion breittreten wie ihr wollt. Es ändert aber nichts an dieser Meldung unseres Vereins vor gerade mal 8 Monaten:


    https://www.fc-union-berlin.de…-Deutschlands-U19-18704k/

    Eigentlich kann man in diesem Fall ganz gut argumentieren, dass du hier als erster die Moralkeule geschwungen hast und zwar gegen Maloney. Just saying.

  • Ich kann schon lesen.

    Mir ging es darum, wie er es genau meint.


    Im Übrigen bekommt Dein Satz, durch die gewählte Kommastellung, eine völlig falsche Bedeutung.

    In jedem Satz 5 Fehler, aber hier auf dicke Hose machen.

    Sag mir doch bitte wo in jedem Satz die 5 Fehler sind! :opi:

    Wenn du dit nicht kannst::fressehalten:

    Bei mir bitte die fehlenden Komma zählen und mir diese dann bekannt geben.:rofl:

    Außerdem Grammatik und Rechtschreibung überprüfen.8o

    Ich sage dir dann ob du richtig liegst!:thefinger:



    PS: Als Hilfe: sind z.B. mehrere Kommafehler!

  • Ich kann schon lesen.

    Mir ging es darum, wie er es genau meint.


    Im Übrigen bekommt Dein Satz, durch die gewählte Kommastellung, eine völlig falsche Bedeutung.

    In jedem Satz 5 Fehler, aber hier auf dicke Hose machen.

    Ich weiß nicht, wo Du so etwas wie "auf dicke Hose machen" erkennst.


    Ich habe mir den Satz vom cULTbRENNER mehrmals durchlesen müssen, um ihn möglichst nicht misszuverstehen. Dann kam mein Hinweis darauf, dass man ihn durch das Komma falsch verstehen könnte. Da ging es mir nicht um irgendwelche Richtigstellung grammatikalischer Regeln, sonder einzig darum Missverständnisse vorzubeugen.

    Den einzigen Fehler, den ich mir wohl anlasten muss, ist mein Irrglaube, dem User würde es in irgendeiner Form um einen Meinungsaustausch gehen.


    Das was Du entdeckt haben möchtest, würde man in der Psychologie wohl als Projektion bezeichnen.

Reklame: