Netzathleten

FC Bayern München - 1. FC Union Berlin

  • Bülter kommt frei, aber nicht absolut ideal zum Kopfball gegen einen der besten Keeper der Welt. Eine gute Chance, aber keine Hundertprozentige. Finde ich. Und die Schüsse von Sane und auch Alaba waren mindestens in ähnlicher Größenordnungen.

    Vielleicht haben wir eine unterschiedliche Vorstellung von "sehr gut", aber das soll ja vorkommen.

  • Reklame:
  • Oli Ruhnert sagte im DoPa, dass SR Stieler, nach dem Abpfiff von den Buyern wegen evtl. falschen Einwurfs angesprochen:

    Da hätte ich ständig die Einwürfe Eures Sarrs abpfeifen müssen!

    Die Diskussion war dann beendet.:)

    WWEL

    Wir sind Eure Hauptstadt, Ihr Buyern!:opi:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Xanten49 ()

  • Oli Ruhnert sagte im DoPa, dass SR Stieler, nach dem Abpfiff von den Buyern wegen evtl. falschen Einwurfs angesprochen, sagte:

    Da hätte ich ständig die Einwürfe Eures Sarrs abpfeifen müssen!

    Die Diskussion war dann beendet.

    Ich darf ergänzen, OR saß auch so, daß er den Ball über der Linie gesehen hat und vertrat das mit Nachdruck in Sport1 .:schal::schal::schal:

    Ist meine Schadenfreude völlig im Eimer.;)

  • Reklame:
  • Lächerlich. Guck dir mal Sörloths Kopfballtor aus dem Stand aus schlechterer Position gegen Bremen an. Das zeugt von guter Kopfballtechnik.

    Der Kopfball von Bülter kam mit besserer Flanke und aus besserer Position exakt auf Neuers Torso, der nicht viel gemacht hat zuvor, außer seine mittige Position im Tor beizubehalten und den Torso leicht nach links zu drehen. Das war eine exzellente, sogenannte 100%ige Chance, die Bülter da leider sehr leichtfertig vergeben hat.

  • Im Grunde brauchen wir so ode so gar nicht drüber diskutieren. Es hätte Freistoß für Bayern geben müssen, da Teuchert den Ball auf der Linie in die Hand nimmt.

    standest du an der linie um das zubeurteilen ? oliver runert hat bestätigt,das der ball im aus war und er war ganz nah dran

  • Im Grunde brauchen wir so ode so gar nicht drüber diskutieren. Es hätte Freistoß für Bayern geben müssen, da Teuchert den Ball auf der Linie in die Hand nimmt.

    standest du an der linie um das zubeurteilen ? oliver runert hat bestätigt,das der ball im aus war und er war ganz nah dran

    Was sollte er auch, in der Runde, sagen.


    Vielleicht der Ball war nicht aus und beide Füße waren nicht am Boden.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • standest du an der linie um das zubeurteilen ? oliver runert hat bestätigt,das der ball im aus war und er war ganz nah dran

    Was sollte er auch, in der Runde, sagen.


    Vielleicht der Ball war nicht aus und beide Füße waren nicht am Boden.

    Ich glaube nicht das Ruhnert lügen tut, warum auch, denn der Punkt bleibt bei uns, da braucht er nicht flunkern.

    Furcht besiegt mehr Menschen als irgendetwas anderes auf der Welt

  • Reklame:
  • standest du an der linie um das zubeurteilen ? oliver runert hat bestätigt,das der ball im aus war und er war ganz nah dran

    Was sollte er auch, in der Runde, sagen.


    Vielleicht der Ball war nicht aus und beide Füße waren nicht am Boden.

    Auf dem Foto nimmt er den Ball auf, der im Spielfeld, also nicht komplett über der Linie ist. Es kann aber durchaus sein, dass er vorher im Aus war und dann beim Aufheben eben wieder ein Stück zurück gedrückt wurde. Im Fernsehen hat man auch nicht die Perspektive perfekt von der Seitenlinie, insofern wird sich das auch nie ganz auflösen lassen.


    Mal davon abgesehen finde ich die Diskussion mehr als kleinlich. Solche kleinen Fehlentscheidungen gibt es im Fußball (Sport) ständig. Mal ruht ein Ball bei einem Freistoß nicht ganz, dann gibt es Einwurf für das falsche Team oder ein solcher wird mal nicht 100% regelkonform ausgeführt. Wenn man da bei jedem kleinen Ding alles für regelwidrig erklärt, was danach passiert, bleibt vom Spiel kaum noch was über.

    Der VAR ist dafür da zu überprüfen ob es Abseits war, oder ein Foul- oder Handspiel vorlag und nicht ob ein Ball der sowieso ins Aus gegangen wäre nun genau in der Nanosekunde schon drüber war oder beide Füße beim Einwurf auf dem Boden sind. Das kann einen beim Football interessieren, da ist das bei einem (incomplete) Catch wichtig. Beim Fußball ist das übertrieben. Das kann man dem Schiri überlassen und wenn der das auf beiden Seiten immer so laufen lässt, was die absolute Norm ist, dann kann sich auch hinterher keiner beschweren.


    Wenn ich in den letzten 30 Jahren 10 abgepfiffene Einwürfe gesehen habe, dann ist das schon hoch gegriffen. Teilweise machen die ja mittlerweile Salti dabei, was auch keinen stört. Also so lange das die Spieler nicht übertreiben - einfach laufen lassen und gut!

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • Erstmal zu der Weisswürsten:

    Sie benutzen seit Jahrzehnten die zusätzlichen Wettbewerbe um den Kampf in der BuLi zu verzerren. Warum sollte ich es ihnen dann anrechnen, wenn dadurch der Federputz mal nicht optimal ausfällt. 2. oder gar 3. Anzug, bisschen übertrieben, wenn ich die Namen der 1. Hz und die in der 2. Hz. dazu gekommenen lese. Und die Nichtstammspieler die da aufliefen, werden wir uns sobald nicht leisten können, wenn überhaupt. Die Truppe die da gegen uns stand, hätte mit jeder der Top Five mitgehalten, selbst das letzte vergeigte N11 Spiel gewonnen.


    Belastung durch PSG ist auch nicht so 1:1 anzurechnen. Unsere Jungs sind nicht ganz 1 ½ Spiele mehr bisher in der BuLi gelaufen, pro Spieler dürfte das noch mehr sein, wegen der Verletzungen und der Kadergröße. Zudem wurden mit Sane, Alaba und Pavard in der 2.Hz frische Stammspieler reingeworfen.


    Nun zu den Fußballgöttern:

    Wann haben wir das letzte Mal mit einer eingespielten Stammmannschaft spielen können. Alleine unser Sturm ist gebeutelt wie sonst was. Da sucht man bei uns Lösungen und keine Ausreden.


    Anscheins finden wir die auch, wenn wir am 28. Spieltag in München den 40. Punkt holen und den 7. Platz verteidigen. Würde mir nicht im Traum einfallen irgend ein Härchen in der Suppe zu suchen. Mir ist schon fast die Brust vor Stolz ob der 2.Hz gegen das BCC-Konstrukt aus einander geflogen. Gott sei Dank hält der Riemen den ich nach dem Spiel gegen die Weisswürste trage.


    Dieser Biß nach dem 0:1 kontrolliert noch mal zurück zu kommen. Diese geniale Entwicklung zum Ausgleich, mit Witz Teucher, Kraftanstrengung Andrich und Kaltschnäuzigkeit von Ingvartsen Herz was willst Du mehr. Breitgelatscht sieht es wohl im Endeffekt so aus, als wenn es regulär war. Aber ehrlich gesagt, wäre meine Freude, wenn es auch mal die Weisswürste mit einer Entscheidung gegen sie trifft, ein kleines bisschen größer.8o


    Fazit:

    Es wurde dem FC Bayern München von unseren Jungs 2x nicht gestattet Sie zu besiegen.

    Und in beiden Spielen waren wir genauso knapp vorm Sieg, wie die Weisswürste:!:

    Diese unsere Truppe, mit allem drum herum, legt eine Saison hin ..... (fehlem einem einfach die Worte).


    Da hier immer von T-Shirts die Rede ist, wäre für „Einziger Meisterstandhalter 2021“, für den wahrscheinlichen Fall das die Rose nicht mehr aufblüht.

    Im anderen Fall kann man ja das „Einziger“ weg lassen.8o

  • Manche Kommentare verdienen einen extra - :daumen: !!!

  • Die Pressekonferenz war auch sehr eigenartig, Fragen an Urs Fischer: bitte um Handzeichen...niemand? Sehe ich das richtig? Gut dann viel Glück im Rückspiel ciao und weg waren Urs und Arbeit und Flick wurde noch 8 Minuten gelöchert von der Presse...so unwichtig sind wir also in München...naja lieber frei statt Bayern!

    Meine Güte, bei uns werden dem Gästetrainer auch nicht immer Fragen gestellt.

  • Reklame: